Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 22:45

Forenbeitrag von: »Drain«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Korina befüllte eines der Holzfässer mit Wasser, welches zu Viskas Überraschung, warm war. Lang hatte sie nicht mehr die angenehme Wärme eines Bades verspürt. Früher, in Iridae war das ganz alltäglich. Im Teeladen jedoch konnten sie sich so etwas nicht leisten. Als das Fass bereits zur Hälfte gefüllt als sie auf die Frage antwortete und das unerwartet offen. Sie erzählte von ihrem Schwert und Viska war so interessiert, dass sie nachhaken musste: “Aber wie ist das so mit verfluchten Waffen..du fä...

Gestern, 20:51

Forenbeitrag von: »Drain«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Eine wirkliche Antwort gab Juna zu Korinas Frage nicht. Eher vage deutete sie an, dass sie besonders am anderen Teil der Belohnung interessiert war, führte es aber nicht weiter aus. Viska konnte es ihr nicht verübeln, denn das Geld war nebensächlich, ein nettes Extra. Und das galt für jeden in der Truppe. Juna bat um Hilfe beim frischmachen und auch Korina hatte nichts gegen ein Bad. Ein Bad, ja das könnte auch Viska gebrauchen. Der Geruchscocktail aus Blut und Schweiß in Verbindung mit einem un...

Dienstag, 19. Juni 2018, 20:02

Forenbeitrag von: »Drain«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Vertieft in das Nähen der Ausrüstung fragte Korina schließlich, was sie mit der Belohnung anstellen würde. Viska setzte sich nun auf den Tisch und baumelte mit ihren Füßen. Sie könnte sich Unmengen an Köstlichkeiten kaufen, denn die Belohnung fällt nicht gering aus. Sie lächelte und schaute an die Decke. "Meine Familie betreibt in Pysajel einen Teeladen der, nunja, leider nicht so rund läuft. Ich werde ihnen den Großteil der Belohnung geben, damit der Alte nicht dicht machen muss." Ja. Brom, ein...

Montag, 18. Juni 2018, 18:17

Forenbeitrag von: »Drain«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Juna bedankte sich bei Korina und Viska in dem sie sie fest drückte. Korina war es wie zu erwarten unangenehm. Viska hingegen musste lächeln, auch wenn die Berührung Schmerzen in ihren Wunden auslöste. Korina kam schließlich auf die Verwandlung in die Bestie zu sprechen; nannte sie ein Monster. Früher hätten solche Worte Viska verletzt, denn sie hatte nie darum gebeten ein Monster zu werden. Mittlerweile kümmerte es die kaum, zumal sie einschätzen konnte, dass Korina es nicht böswillig meinte. D...

Sonntag, 17. Juni 2018, 20:58

Forenbeitrag von: »Drain«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Viska musste sich nicht umdrehen um zu wissen, dass es Korina war, die den Raum betrat. Ihr Antwort von vorhin beschäftigte sie noch immer, beschloss es aber nicht noch einmal anzusprechen. Was sollte sie auch groß sagen? Sie wusste selbst nicht, ob sie sich in Korinas Situation anders verhalten hätte. Jedenfalls widmete sich Korina dem Nähen der beschädigten Ausrüstung als die Stille durch trockene Worte durchbrochen wurde. Es war Juna. Und sie sprach. Mit ihrem Mund. Viska schaute zu ihr rüber...

Sonntag, 17. Juni 2018, 13:52

Forenbeitrag von: »Drain«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Während Viska auf ihrem Essen rumkaute hörte sie aufmerksam Korina zu. Sie verstand immer noch nicht so recht, was es mit dem jungen Mädchen vor ihr auf sich hatte. Mit einem aufgesetzten Grinsen meinte sie, ihre Schwester würde nun denken sie wäre von einem Dämon befallen. "Aber..ist das wirklich eine Lüge? Vielleicht war es kein Dämon, aber ein Fluch ist ja auch nicht besser. Du hast die ganzen Leute ja nicht aus Lust zum Töten erledigt. In gewisserweise ist also doch ein Dämon, der über dich ...

Sonntag, 17. Juni 2018, 12:22

Forenbeitrag von: »Drain«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Juna schien doch stärker verwundet zu sein als Viska erwartet hatte. Jedenfalls kam sie durch die Aufweckversuche nicht zu sich. Als Korina mit neuen, sauberen Bandagen wieder zurück kam bat sie Viska diese durch den Lappen auszutauschen. Durch die Druckmagie von Sungjin verlief das leichter als gedacht, denn die Blutung war dadurch unterbrochen. Viska stand auf, schob einen Stuhl vom Tisch und ließ sich erschöpft drauf fallen. “Was fürn Tag. Wo die anderen wohl stecken?” Dann erinnerte sich Vis...

Sonntag, 17. Juni 2018, 00:47

Forenbeitrag von: »Drain«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Die drei gingen in den Speisesaal als sie dort eine etwas grantig daher blickende Juna darin sahen. Das war Viska recht, sie verhungerte. Anstatt eines freudigen Wiedersehens entwickelte sich die Situation zu einem gegenseitigen Anschulden. Viska, übersäht von Schrammen, Verbrennungen und mit bluttrunkenen Bandagen bedeckt konnte es nicht fassen, dass sie jetzt als Verräter hingestellt wurde. Juna begriff jedoch sehr schnell, dass die Drei nicht ihre Feinde waren. Und da brach sie auch schon zus...

Samstag, 16. Juni 2018, 20:34

Forenbeitrag von: »Drain«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Normale Wärme war also eine andere als die von Lebewesen. Hatte wohl etwas mit der Aura eines Lebewesens zu tun - zumindest erklärte sie es sich so. Es gab noch so vieles, dass Viska nicht über die Magie wusste. Der Vorschlag Sungjins, sich im Bett an jemand anderen zu schmiegen rief in Viska genauso wenig Begeisterung hervor wie bei Korina. "Aber dann müssten wir ja ständig nur im Bett liegen oder uns aneinander Binden", bemerkte Viska widerwillen. Nach einem Treppenmarsch waren sie endlich wie...

Samstag, 16. Juni 2018, 00:42

Forenbeitrag von: »Drain«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Wenn Enoch wirklich die Wärmesignatur eines Menschen wittern konnte, dann hatten sie ein Problem. Sie konnten entweder zur Herberge zurückgehen und hoffen, dass er sie dort nicht findet oder komplett aus der Stadt fliehen. Dann müssten sie es aber nicht nur schaffen unbemerkt aus den Toren der Stadt zu flüchten sondern in spätestens zwei Tagen wieder in die Stadt hinein, um die Belohnung abzuholen. Verdammte Schwarze Hand. "Wir müssen uns also zwischen Pest und Cholera entscheiden.. Kann man uns...

Freitag, 15. Juni 2018, 23:49

Forenbeitrag von: »Drain«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

"Übrigens,du hast uns vorhin echt die Haut gerettet mit deiner Verwandlung. Mit Enoch ist nicht zu spaßen. War seine Schulter lecker?", sagte Korina, um die Stimme etwas aufzuheitern. Viska musste kurz aufstoßen. Sie hatte das verschwommene Bild ihrer Eltern vor Augen. Bloße Reste von Fleischklumpen und Knochen. Dann atmete sie durch und setzte ein grinsen auf: "Er hat ganz schön scheiße geschmeckt, viel zu salzig." Dann schaute sie sich kurz um, kratzte sich am Kopf und fragte sich in Gedanken,...

Freitag, 15. Juni 2018, 20:39

Forenbeitrag von: »Drain«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Mit viel Sorgfalt verarztete Sungjin die Wunden von Korina und Viska. Er hatte doch einiges auf dem Kaste, wo er doch anfangs so unbeholfen und dumm wirkte. Er stoppte provisorisch mit seiner Magie die Blutungen von Viska und reinigte sie. Mehr konnte er mit den bestehenden Mitteln nicht tun. Zum Glück hatte Viska immer ein paar Bandagen dabei, falls einer ihrer Narben reißen würde. Sie legte die blutigen Verbände zur Seite und legte sich im Gesicht einen neuen um. Das hatte nicht nur den Vortei...

Dienstag, 12. Juni 2018, 20:10

Forenbeitrag von: »Drain«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Dunkelheit. Was war passiert? Enoch hatte es geschafft sich aus den Klauen zu befreien und gleichzeitig Viska außer gefecht zu setzen. Während Sungjin, nun voller Elan, Enoch übernahm verwandelte sich Viskas Form langsam wieder in etwas..menschlicheres zurück. Dann kam Korina dazu, packte die sich noch immer in der Rückwandlung steckende Viska und wollte Sungjin gerade um Hilfe bitten, als sie von einem Projektil getroffen wurde. Dabei ließ sie die Halbbestie wieder fallen. Durch den Aufprall ka...

Sonntag, 10. Juni 2018, 18:15

Forenbeitrag von: »Drain«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Viska merkte nicht, dass ihr ein Schwert in den Körper gerammt wurde bis es anfing extreme Hitze abzusondern und ihrem Körper innere Verbrennungen zuzufügen. Sie sties einen markerschütternden Schrei aus und versuchte sich nach hinten abzustoßen, doch die Klinge steckte tief in ihr drin. Es musste sein. Sie löste das zweite Siegel, etwas, dass sie nie vor hatte zu tun. Ihr Kopf begann sich nun zu verwandeln. Wieder rissen ihre Narben auf und gewaltige Reißzähne kamen aus ihrem Mund, nein eher Ma...

Samstag, 9. Juni 2018, 23:00

Forenbeitrag von: »Drain«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

"Meine Cousine hat ein paar wirklich interessante Freunde..." sagte er. "Unmenschlich und stark, solche Leute sind genau mein Geschmack." , sagte der großkotzige Cousin von Korina, dem Viska schon am Mittag begegnet war. Sie merkte, wie sie langsam die Besinnung verlor. "Halt..die Schnauze", sie griff sich an die Schläfe. Lange konnte sie nicht mehr in dieser Form Kämpfen ohne komplett den Verstand zu verlieren, sie musste Enoch so schnell wie möglich beseitigen. Sungjin war noch immer an ihrer...

Samstag, 2. Juni 2018, 22:34

Forenbeitrag von: »Drain«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Gebannt starrte Viska auf die Rauchschwade und wartete auf das aufblitzen einer Silhouette. "JETZT!", schrie sie, als sie das Schimmern einer Rüstung im Rauch vernahm. Mit voller Kraft sprang Viska vom Boden, holte mit ihrem mutierten Krallen weit aus. Sungjin hatte es offenbar geschafft seine Zeitmanipulation bei Kaithlyn einzusetzen. Ihre vorherige Schnelligkeit war nun deutlich abgebremst. Dann Schlug Viska zu, mit der Kraft einer ungezähmten Bestie. Kurz vor dem Aufprall holte Kaithlyn mit i...

Donnerstag, 31. Mai 2018, 15:08

Forenbeitrag von: »Drain«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Die kurze Verschnaufspause war nur von kurzer Weile als die Stille durch ein seltsames Surren unterbrochen wurde. Noch bevor beide sich aufrichten konnten sahen sie die Silhouette einer Ritterin über ihnen, die kurz davor war einen Schlag auszuführen, als von rechts ein Pfeil aus Eis vorbei schnellte. Die Angreiferin reagierte blitzschnell und zerschmetterte mit einem Schwerthieb das Projektil und rollte sich über die Schulter auf dem Dach ab. Das verschaffte den beiden genug Zeit, um aufzusprin...

Samstag, 26. Mai 2018, 22:10

Forenbeitrag von: »Drain«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Nun begann es also. Viska war sich nicht sicher, ob sie froh sein sollte, dass es bald vorbei war oder depremiert sein sollte, weil sie sich aus niederen Beweggründen zu solch einer grausamen einer Tat verleiten lies. Nein, sie tat das nicht nur aus Rache. Der Forscherzirkel würde weiter seine menschenverachtenden Experimente durchführen und dem Adel damit noch mehr Kraft verleihen. Insofern waren Viskas und Niccollos Ansichten gar nicht so verschieden, bemerkte sie, als dieser seine Rede beende...

Mittwoch, 16. Mai 2018, 22:41

Forenbeitrag von: »Drain«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Nach der Süße folgt die Härte. Mit einem Schlag auf den Hinterkopf spuckte Viska das süße Karamell wieder aus. "Auu, verdammt!", rief sie erschrocken und fasste sich an den Kopf. "Sag mal, spinnst du? Das Zeug ist brandgefährlich, das kann man doch nicht einfach essen!", sagte Korina stiefmütterlich darauf. Viska kniff ihre Augen zusammen und blickte Korina an. "Tut mir ja leid. Aber ist echt gut geworden." Noire formte die Rauchbomben mit großem Geschick und einer besonderen Leichtigkeit. Nachd...

Sonntag, 29. April 2018, 19:39

Forenbeitrag von: »Drain«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Nach kurzer Musterung der Dokumente segnete Noire mit einem Nicken die Benutzung der Belege ab. Beide packten sich ein Bündel und gingen aus dem Raum. Noire war bereits aus dem Raum gegangen und als Viska gerade die Tür hinter sich schließen wollte meldete sich der junge Wachmann. "Ich werde dich kriegen, Narbenmädchen", sagte er monoton und doch entschlossen. Viska riss die Augen auf. Scheiße. Er hat mich also doch erkannt. Unsicher wie sie darauf reagieren sollte stand sie erst eine Weile da, ...