Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 15:38

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Seamus war einverstanden und schon bald befanden die beiden sich in einer zurückgebliebenen Ecke der Stadt. Die beiden trennten sich und es dauerte nicht lange, da wurde Seamus bereits in einer Seitengasse von einem Fremden belästigt. Der Typ schien den Dämonen bestehlen zu wollen, doch er war so schreckhaft, dass er noch nichtmal seine Waffe still halten konnte. Als er dann etwas über irgendwelche Kinder erzählte und dass diese hungern, hatte Rhord, der aktuell um die Ecke in die Seitengasse bl...

Gestern, 01:23

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Die Möglichkeiten, die die Dämmerungsmagie erschienen Lauriam als vielfältig. Sowie die Thermomantie hatte sie zwei Hauptzweige. Während Licht gut dazu da ist, um andere auszutricksen, ob nun durch Illusionen oder Blendungen. Dunkelheitsmagie ist da der eher direktere Zweig. Am bekanntesten war sie damit, dass sie formen konnte, aber die Eigenschaft Magie abblocken zu können klang ebenso nützlich. Dieser Dämon hatte im Kampf gegen diese eine Frau einmal einen Schild aus Dunkelheitsmagie eingeset...

Mittwoch, 15. August 2018, 22:47

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Der neue Dämon der Gruppe erklärte ihm, dass ihre Auswahl was Menschenfleisch angeht sich ähnelt, doch erzählte dann irgendwas Energietransfer per Themomantie. Was genau das auch sein sollte. Von Thermomantie habe er ja gehört, aber Energietransfer? Aber er war nachdem das geschah wieder komplett aufgeladen und man kann nicht gerade sagen, dass er zu dem Zeitpunkt noch großartig viel Energie hatte, sie war mindestens unter der Hälfte gewesen. Dann bot er ihm an, nach solchen zwielichtigen Gestal...

Mittwoch, 15. August 2018, 20:03

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Der Abend nach dem Beschließen ihres nächsten Zieles war kurz. Brandon machte sich wie abgemacht auf und wenig später bemerkte Lauriam dann auch so langsam, dass Juna nun schon eine ganze Weile fehlte. Er hielt noch etwas Nachtwache, um zu sehen, ob sie noch über den Abend und dem Beginn der Nacht zurückkommt, dem war aber nicht so und somit hinterlag er noch in derselben Nacht eine Nachricht über Junas potentielle Flucht im Versteck der Schwarzen Hand. Dort verfasste er sogleich auch noch ein p...

Mittwoch, 15. August 2018, 20:03

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Liard war zufrieden mit den Ergebnissen seiner Beschattung, aber nun war es an der Zeit mal wieder Bericht zu erstatten. Seine Partner waren wahrscheinlich schon längst wieder im Hauptquartier angekommen, er allerdings sollte zurückbleiben, um das nächste Ziel der um ihr eigenes Ziel gebildeten Gruppe herauszufinden. Das wäre beinahe nicht mehr passiert, denn nach einer Pause von nach seinem Auftritt beim Attentat wurde es sehr schnell hektisch. Zuerst beobachtete er wie diejenigen in der Herber...

Mittwoch, 15. August 2018, 14:36

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Korina erklärte Brandon, dass sie ebenfalls zu einer Dämonenstahlschmiedin möchte und er dann gleich mitkönnte. Jedoch fehlt ihm das Dämonenherz, weswegen das auch keine Option sei. "Und du meinst du kannst erstens den Schmied finden, dann den gesuchten Dämonen und dann auch noch ihn besiegen noch bevor wir in Pysajel ankommen? Meiner Ansicht nach ist das zu viel in zu kurzer Zeit, ich kann mir nicht vorstellen, dass das funktionieren würde." Für einen Moment musste Lauriam überlegen, aber Korin...

Dienstag, 14. August 2018, 22:00

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Noire gab Rhord ihr Wort. Dabei gab sie zu, dass es zwar nur Worte seien, sie aber dennoch alles in ihrer Macht stehende tun würde. Dass er im Gegenzug auch einfach angelogen werden könnte, hatte der Dämon hierbei gar nicht bedacht, die Möglichkeit hatte er übersehen, doch er hatte das Gefühl, dass sie die Wahrheit sagt. Jetzt fehlt ihm zwar noch das Wort des Rests, die hat er jedoch dummerweise nicht gleich mitgefragt, was er jetzt aber lieber mal bleiben ließ. Einen Moment später, war es Amen,...

Montag, 13. August 2018, 21:38

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Noire war so freundlich und erklärte dem Dämon die Lage. Drei von ihnen wollen etwas dort machen und sie bat Rhord um seine Mithilfe. Zuvor hätte er wohl ohne weiter nachzudenken zugesagt, aber ihm wurde von Siakin geraten etwas mehr nachzudenken und nicht alles einfach so hinzunehmen, weswegen Rhord erstmal etwas nachdachte. Er selbst hat noch nicht seine Information bekommen, aber es kann immer noch sein, dass sich das bald ändern könnte und es besser wäre erstmal hier zu bleiben. Jedoch, so w...

Montag, 13. August 2018, 20:24

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Rhord lag einfach nur da und spielte die letzten fünf Jahre mitsamt seines kürzlichen Gesprächs mit Siakin in seinem Kopf ab. Doch irgendwann bemerkte er, dass ihm ewig über dasselbe nachdenken nichts bringen wird und entschied sich mal zu schauen, was die anderen machen. Als der Dämon aus dem zimmer rausging hörte er bereits ein paar Stimmen und folgte diesen in den Speisesaal. Es waren sogar alle vollzählig, wie es ausschaute. Nakoa entfernte sich jedoch gerade von dem Rest. Lauriam war sich u...

Freitag, 10. August 2018, 20:55

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Amen hatte also gespürt, was mit dieser Geisterfrau geschehen ist. Er selbst hatte dieselbe Attacke am eigenen Leib erfahren, aber er war sich nicht sicher, wie ein Geist wie diese Shinra das spürt, wenn sie dadurch kurzfristig ausgeschaltet wird. Er erwiderte dem Spezialagenten auch, dass er bereits ein paar Ideen hätte. "Wenn dem so ist, dann ist ja gut. Es wäre wohl aber nicht so schlecht deine Ideen mit anderen nochmal durchzugehen, vielleicht fällt ja irgendwem noch etwas dann dazu ein. Die...

Donnerstag, 9. August 2018, 23:04

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Während Noire versuchte Nakoa zu überzeugen, wo sich das Schwarze Hand Mitglied erstmal bewusst nicht einmischte, da er diesbezüglich keine gute Idee bekam, bewies diese Wolfswandlerin anscheinend nicht logisch denken zu können. "Dir ist schon bewusst, dass jegliche Widerhandlung durch Berichte sehr leicht auf Cassius Tisch landen kann, oder? Und dafür muss ich nichts über dich wissen." Oder auf dem Tisch eines der Ratsmitglieder, aber der schien ja Karli auch nicht zu beeindrucken ihren Worten ...

Mittwoch, 8. August 2018, 15:07

Forenbeitrag von: »Saikx«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

"Ach bitte... Spar' dir dein schmieriges Gesäusel. Keiner der hier Anwesenden liegt dir auch nur in geringster Weise am Herzen. Du bist nur für SIE hier (die SH) und nicht wegen uns." "Ich für meinen Teil gehöre niemandem, außer mir selbst. Die Einzigen, die mir momentan irgendetwas befehlen dürfen sind die RICHTIGEN Mitglieder der Schwarzen Hand, bis sie die Informationen über mich aufgeben. Also überlass' den Rest bitte uns, den wirklichen Dunklen Schwingen." Amen merkte an, dass auch er nach ...

Dienstag, 7. August 2018, 20:37

Forenbeitrag von: »Saikx«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Noire beantwortete die an ihr gestellten Fragen und ihre Antworten kamen Lauriam ehrlich vor. Die Familie also. Aber was ihm gefiel war die Antwort auf Frage Nummer 2 lächelte kurz zufrieden und begann dann auf diese Erklärungen zu antworten: "Zusammenhalt ist ein guter Punkt, ich würde jedoch noch Erfahrungen hinzufügen. Während das eine definitiv ein wichtiger Faktor bei der erfolgreichen Ausführung von Missionen und ähnlichem ist, schadet es niemanden Erfahrungen zu machen, auf die man in ein...

Dienstag, 7. August 2018, 15:54

Forenbeitrag von: »Saikx«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Noire bejahte seine Frage. Wenn es so auch bei den anderen, mal von Dämon abgesehen, aussieht, war dann ja alles gut. Sie setzte sich an den Tisch und als nächstes war es Korina, die eine Frage hatte. Sie fragte, ob er bereits wisse, wann sie die nächste Mission bekommen, da sie nach Iridae müsste. Die Katzenwandlerin fügte da hinzu, dass sie auch dort hin müsste, jedoch auch um die Bitte der restlichen Dunklen Schwingen hoffte. "Zuerst einmal", begann der Spezialagent zu sprechen, während er si...

Montag, 6. August 2018, 22:38

Forenbeitrag von: »Saikx«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Im Zimmer angekommen, legte sich Rhord sogleich auf sein Bett. Nicht um einzuschlafen, sondern um das gesamte Gespräch nochmal durch seinen Kopf gehen zu lassen. Siakin hat ihm ziemlich deutlich gezeigt, dass er es sich zu einfach gemacht hat und wenn er so zurückdachte, lag er wohl auch mit seinem Glück nicht so falsch. Immerhin, wäre eines Tages einfach nach Drakenvahr gereist, um mal einen Drachen zu sehen, wäre das ja immerhin sein Tod gewesen. In gewisser Weise hat das Problem mit der Schwa...

Montag, 6. August 2018, 18:56

Forenbeitrag von: »Saikx«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Vitaya machte wie erwartet dasselbe und steckte ihre Waffe weg und gab das Kompliment zurück. Ihre Erklärung überraschte dann den bereits weit rumgekommenen Spezialagenten. Er hatte zwar schon einige Male von den Wirkungen von Drogen gehört, aber das war das erste Mal, dass er von so einer Wirkung hörte. Da waren nun zwie Fragen, die in seinem Kopf diesbezüglich herumirrten, aber zuvor bot Vitaya an ihn mit Gegengift und Bandagen zu verarzten. "Das Angebot nehme ich gerne an.", antwortete er ihr...

Montag, 6. August 2018, 00:38

Forenbeitrag von: »Saikx«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Es passte jedenfalls zu ihr, dass sie nicht alles mitmachen würde. Aber irgendwas war komisch und der Dämon hatte bereits eine Ahnung was los sei. Und es gefiel ihm so gar nicht, als er bemerkte, wie Siakin nur noch mehr mit sich ringte, ehe er fortfuhr: „Eines Tages sollten wir eine bedrohte Händlerfamilie beschützen, die sich wehrte irgendwelche Schutzgelder zu bezahlen. Zunächst ging es gut, aber als die Typen, die sie angriffen, eines der Kinder als Geisel nahm sah Bali als einzige Möglichke...

Montag, 6. August 2018, 00:37

Forenbeitrag von: »Saikx«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

„Es sind nicht nur die Menschen, die gesamte restliche Welt hasst uns!“ Rhord schreckt etwas zurück, aufgrund der Intensität, in der diese Worte ihn trafen und sein Dämonenfreund sprach gleich weiter: „Was? Hast du wirklich noch nie von dem Krieg der Verheerung gehört?“ Der Dämon antwortet den Namen schon mal gehört zu haben, aber hat keine Ahnung, was das mit heute zu tun habe, was er ihm erklärte. Die Menschen nannten wenn überhaupt mal nur den Namen, aber mussten natürlich sich nicht gegensei...

Montag, 6. August 2018, 00:37

Forenbeitrag von: »Saikx«

Kapitel 1: Die Ermordung eines Fürsten

Viele Schwertschwünge später hatte Rhord so langsam den Bogen raus und konnte seine neu gewonnene Geschwindigkeit viel besser mit seiner Kraft vereinen. Was fehlte war nur noch eine Art Plan, wie er angreifen sollte. Doch um über so etwas nachzudenken fehlten ihm die Nerven. Was zwischen Amen und ihm vorgefallen war saß immer noch tief und er fragte sich immer mehr, ob das alles seine Schuld war. Irritiert und auch etwas wütend entfernte er sich vom Trainingsplatz und ging zurück in die Gänge, w...

Sonntag, 5. August 2018, 21:32

Forenbeitrag von: »Saikx«

Runde 150 - Jubiläumsfeier in Palermo

Dies wäre dann der Diskussionsthread für die kürzlich beendete Runde. Ich möchte mich als allererstes nochmal für meinen Fehler entschuldigen. Ich hätte nochmal alles nachprüfen sollen und habe zu schnell das Ergebnis raushauen wollen. Wegen der Lösung haben denke ich mal einige gemerkt, dass ich damit meine Probleme hatte eine zu finden. Grundsätzlich wollte ich Mephisto nicht wegen meines Fehlers lynchen, obwohl das Ergebnis ein anderes gewesen wäre. Das machte die Sache aber nicht einfacher, ...