Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 21:11

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Laut Noire hatte Leos Geschwindigkeitswechsel, sowie wie Rhord später merkte wohl auch seine Krafterhöhung, nichts mit dem Training bei den Schattenwölfen zu tun. Viel mehr war es etwas, was man mit dieser Thermomantie anstellen können soll. "War das nicht diese Feuer- und Eismagie? Dachte immer diese Magie wäre nichts für mich, aber wenn ich Leo so ansehe könnte ich mich geirrt haben..." Sich selbst verstärken zu können wäre letztendlich immerhin etwas, was sehr gut zu dem Echsendämon passen wü...

Gestern, 20:25

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Das Training bei den Geistern (und Lauriam) ging erstmal einfach weiter. Viel mehr als auszuprobieren war momentan nicht möglich und bis zu den ersten Fortschritten wird es, so Aellas Meinung nach, noch etwas dauern. Sie rechnete frühestens mit heute abend mit diesen, wobei die Wahrscheinlichkeit dafür bei jeden von ihnen aus unterschiedlichen Gründen anders war. Erst in den kommenden Tagen war wirklich etwas zu erwarten. Shinra ahnte ähnliches wohl auch schon und verabschiedete sich für den Mom...

Dienstag, 18. September 2018, 17:30

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Shinra griff Aella etwas unter die Arme, als sie nochmal selbst extra für menhit erklärte, was die Winddämonin versucht hatte zu vermitteln. Das Beispiel mit dem Schneelball war zudem eine gute Verbesserung ihres eigenen Beispiel und nun versuchte die Geisterfrau das erste Mal mit dieser Magie etwas zu machen, natürlich erstmal ohne Erfolg. Aber auch die Seelendämonin fing nun an sich an die ersten Versuche zu wagen. Zunächst machte sie Shinras Handbewegung nach, versuchte sich aber dabei erstma...

Montag, 17. September 2018, 22:41

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Der Angriff ging nur haarscharf daneben und dies war wortwörtlich zu nehmen. Leo schaffte es gerade noch so sich zu ducken, dass die Klingenseite ihn gerade noch so verfehlte und lediglich über seine Haare strich. Doch nun war Rhord derjenige, der offen stand und dies nutzte sein Kontrahent natürlich aus. Der Söldner rammte ihn frontal und der Echsendämon fiel nach hinten. Er hielt immer noch trotz des Sturzes seine Waffe fest, die ihn nun allerdings etwas nach unten drückte. Die Dunkle Schwinge...

Montag, 17. September 2018, 21:01

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Video: http://www.youtube.com/watch?v=eDRaeJg7pz8 Der Gegenangriff funktionierte und Leo schaffte es gerade so mit einer interessanten Haltung seines Schwertes und seiner Arme als Stütze den Angriff nur mit einem Rückstoß zu überstehen. Diese Bewegung wollte sich Rhord merken oder zur Not nachher nochmal sich von Leo zeigen lassen. Ob er noch viele solcher Tricks kennt? Lange Zeit zum Verschnaufen gab der Söldner dem Dämon jedoch nicht und bließ nach einem kurzen, befriedigenden Lob sofort zum ...

Montag, 17. September 2018, 20:32

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Siradda nickte verstehend. "Danke, ich werde es versuchen." Damit war der theoretische Teil soweit abgeschlossen und Menhit sprach dann auch sogleich das an, was als nächstes auf dem Plan stand: "Kommen wir nun zum praktischen Teil?" Aella nickte antwortend zu: "Das tun wir.", verkündete sie, wollte aber zuvor noch eine Sache klarstellen! "Zuvor aber noch ein Hinweis: Es kann durchaus sein, dass es dauern wird, bis ihr es schafft Fortschritte zu machen. Magie angemessen zu kontrollieren ist nich...

Montag, 17. September 2018, 16:56

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Die Abwehr gelang, doch nun war Rhord in einer schwierigen Situation. Nachdem Leo ihm den Rat gab mehr Kraft in die Beine zu stecken begann dieser eine ganze Serie von Angriffen zu starten. Sie kamen aus allen Richtungen und der Dämon hatte genug damit zu tun jeden einzelnen Schlag abzuwehren. Zunächst war jeder Schlag ähnlich knapp wie die der Erste und der Echsendämon schaffte es immer wieder nur knapp seine Waffe in Position zu bringen. So konnte es aber nicht weitergehen, das war ihm bewusst...

Sonntag, 16. September 2018, 23:26

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Video: http://www.youtube.com/watch?v=39Cg92jbc88 Kaum war die Sanduhr umgedreht zog Leo sein Katana aus seiner Scheide und erwartete fast schon, dass Rhord den ersten Angriff machen würde. Doch dieser kam nicht und der Söldner bemerkte Rhords defensive Haltung. Anstatt weiter zu warten war es nun er, der in den Angriff überging. Doch es sollte kein frontaler sein, sondern Leo versuchte dasselbe, was auch schon Amen in ihrem Kampf gemacht hatte. Wie der weißhaarige Junge versuchte dieser ihn zu...

Sonntag, 16. September 2018, 22:11

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Es war also wirklich Rhord, der der erste war, der gegen Leo kämpfen durfte und sein Gegner hatte nichts dagegen, wenn er seinen Zweihänder benutzt, mit dem er noch nicht viel Übung hatte. Doch was ihm wichtig war, waren die Regeln, die der Söldner sogleich anfing zu erklären. Im Prinzip gings darum, dass er nicht außerhalb des Kampfrings kommen darf, dass der Kampf vier Minuten dauert und dass aufgepasst werden sollte, dass Verletzungen möglichst vermieden werden sollte. Rhord fragte sich schon...

Sonntag, 16. September 2018, 17:31

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Menhit und auch Shinra hatten nichts einzuwenden. Das war sehr gut für Aella, die damit nämlich alles zeitlich eingeteilt bekommen hat. Die Nächte werden zwar nun die einzigen Momente sein, die sie für sich hat, aber das sollte aufgrund ihres Zustandes kein Problem darstellen. "Sehr gut, dann würde ich vorschlagen, dass wir uns zu derselben Stelle wie gestern begeben." Der besagte Ort war nahe am Kampfplatz, zu dem die anderen in der materiellen Welt hingehen wollen und hatte ebenfalls einiges a...

Sonntag, 16. September 2018, 14:56

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Leider musste Korina abwinken, dieser Seamus meinte angeblich mal, dass er dadurch nicht satt werden würde. "Er ist aber auch älter und braucht daher mehr als ich. Vielleicht reichts ja doch? Aber gut, klingt schonmal nicht nach einer Option." Nach und nach füllte sich der Tisch und Rhord grüßte abwechselnd alle die dazukamen zurück. Karli fragte, ob denn alle einen guten Schlaf hatten und Rhord antwortete einfach das, was er schon Noire geantwortet hatte, auf dem Zimmer. "Wo wart ihr eigentlich...

Sonntag, 16. September 2018, 12:34

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Leo erklärte dass er politische Hintergründe vermutet. Die Schwächung eines Verbündeten des Senators würde unweigerlich auch den Senator selbst schwächen, insbesonders wenn es jemand so gefährliches ist wie es Blanc sein soll. Dies wäre durchaus eine Taktik, die auch die die Schwarze Hand nutzen würde, wenn es denn zu der Situation Sinn macht. "Dann lässt sich nur hoffen, dass Blanc ein so wichtiges Druckmittel ist, dass die Verantwortlichen nur als absolut letzte Möglichkeit ihn töten würden, s...

Freitag, 14. September 2018, 21:06

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Leo verstand also, was Lauriam meinte und trank derweil seinen Tee. So einen könnte er selbst gerade auch gebrauchen, dachte sich der Spezialagent und hoffte da etwas, dass Noires Bruder nicht einfach seinen eigenen mitgebracht hatte, sondern dass das Schiff auch welchen anbietet. Der Söldner meinte jedenfalls mit einem abschließenden Lächeln, es als Sölder gewohnt zu sein früh aufzustehen, aber schien zudem ähnliche Vorlieben wie das Schwarze Hand-Mitglied zu haben. "Ich bin ja eher ein Fan von...

Freitag, 14. September 2018, 19:47

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Amen warf noch kurz Lauriam einen Blick zu, der seine Nachricht verständlich überbrachte. Amen hatte nun, so als Gutmensch, kaum eine andere Wahl als Karli mit sich kommen zu lassen, womit der Spezialagent das Problem seinerseits nun komplett abgewendet hatte. Nun wars das des weißhaarigen Jungens. Auch Seamus verschwand kurz darauf. ___ Am nächsten Morgen stand der ausgeschlafene Thermomant bereits früh auf dem Deck und genoss die Aussicht aufs Wasser, als auch die Ruhe. Letzterer konnte er abe...

Donnerstag, 13. September 2018, 21:25

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Während sie zurück nach oben gingen, erklärten zwei der drei Ex-Gefangenen ihre Gründe, weswegen sie dort unten waren. Nur Karli sagte nichts dazu, ihr sah zumindest Lauriam es etwas an, dass ihr nicht so wohl dabei war ausgerechnet ihn zu sehen. Wird wohl an ihrer Auseinandersetzung in der Herberge in Killius-Stadt liegen, doch der Spezialagent hatte nicht vor sie nun irgendwie zu beruhigen. Immerhin: Früher oder später werden sie und die anderen eh wieder aneinanderraten, wahrscheinlich schon ...

Donnerstag, 13. September 2018, 18:32

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Nachdem die Dämoninnen nochmal um die Ecken geblickt hatten, um zu prüfen ob nicht doch noch jemand vom Personal kommt, öffnete Lauriam die Eisentür und sah dort hinter drei Gestalten, die sich um ein Kohlestück gesetzt hatten. Wie Siradda bereits meinte war dort dieser Seamus drinne, aber auch wie erwartet Amen und Karli. "Hab gehört ihr könntet etwas Hilfe gebrauchen.", begrüßte er die drei, die gar nicht mal so unglücklich wirkten, trotz ihrer bisherigen Situation. Hunger werden sie aber wahr...

Mittwoch, 12. September 2018, 21:04

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Die Katzenwandlerin winkte ab, zusammen mit einem Gedanken, dem Lauriam sich nur anschließen konnte. "Habe selbst keine Idee, aber vielleicht ist es tatsächlich am besten das nicht herauszufinden." Alleine die Vorstellung, dass die zwei es geschafft hatten sich selbst einzukerkern ließ die beiden Gefangenen ziemlich inkompetent wirken. Hoffentlich war das einfach nur unglaubliches Pech, denn wenn es mal wieder ernster werden sollte, könnte sowas die Dinge komplizierter machen. "In dem Falle gute...

Dienstag, 11. September 2018, 00:58

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Noire hatte nichts einzuwenden gegen das, was Lauriam ihr gerade erzählte. Gut so, das macht die Dinge einfacher. Stattdessen erinnerte sie ihn an dieses Credo, dass das Töten möglichst vermieden werden sollte und hoffte ihn dazu überzeugen zu können, dass auch weniger morden ein weg sein kann. Sie lud ihn jedoch dazu ein wie schon ein paar der anderen auf dem Schiff es vorhatten gegen Leo zu kämpfen. Doch da musste der Spezialagent so gern er auch wollte abwinken. "Euer Credo habe ich nicht ver...

Montag, 10. September 2018, 22:37

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Wie erhofft gab Noire auch Antworten. Das machte es deutlich leichter die Situation abzuschätzen. Dass es einen kleinen Kreis an Involvierten gab war dabei Lauriam tatsächlich neu, er wusste nur von Noire und konnte sich selbst maximal vorstellen, dass die Anführerin, also Rouge eingeweiht ist, damit sie weiß wo sie steckt. Das zeigte ihm aber einmal wieder, dass die Erwartungen der Gruppe was den Informationsfluss innerhalb der Organisation angeht nicht ganz der Realität entsprechen. Jedenfalls...

Montag, 10. September 2018, 20:41

Forenbeitrag von: »Tobi«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Menhit und Shinra bedankten sich für den Unterricht, was ihnen Siradda darauf gleich tat. Es stimmte die Winddämonin froh eine Hilfe für die beiden sein zu können, aber auch etwas das Eis zwischen sich und den Geistern von Amen zu brechen. Eben jener Amen schien aber derzeit ein Problem zu haben, auf welches Shinra Menhit aufmerksam machte... oder eher erinnerte. Die Dämonengeschwister fragten sich beide, ob der schwarzhaarige Geist sowas tatsächlich einfach so vergessen konnte. Jedenfalls wurde...