Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Dienstag, 5. Februar 2019, 21:09

Forenbeitrag von: »Pseudo«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Lauriam verschob die Behandlung seiner Wunde auf die nächste Ebene. Lauriam war, ähnlich wie Vitaya außerordentlich neugierig was diese ominöse Organisation anbelangte. Der alte Mann war außerordentlich zögerlich, was das anbelangte: "Wenn euch euer Leben etwas wert ist ... versucht nicht herauszufinden was für eine Organisation dies ist... nicht wenn Ihr so enden wollt wie ich." Lauriam trat dann etwas näher an den Mann ran und sprach irgendwas, was für Vitaya akkustisch schwer verständlich war...

Montag, 4. Februar 2019, 19:57

Forenbeitrag von: »Pseudo«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Vitaya war nicht schlecht erstaunt, als Lauriam trotz des Angriffes auf sein Leben dem Missionsmotto treu blieb: "Vitaya, wenn wir niemanden sterben lassen wollen werden wir auch ihn hier verarzten müssen. Wenn du soweit bist können wir ihn zuvor auch gerne ausknocken. Belass es ruhig beim allermindesten, wir haben immerhin etwas Zeitdruck.", erklärte der finstere Agent nachdem er sich bei dem älteren Mann und Vitaya bedankte. "Dieser Mann ... Er gehört zu dieser Gruppe...Er hätte es nicht überl...

Sonntag, 3. Februar 2019, 20:03

Forenbeitrag von: »Pseudo«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Es war glücklicherweise den Gefangenen möglich, aufzustehen und zu gehen - drei Leute zu tragen wäre wirklich problematisch geworden. Der finstere Agent wies die beiden an, sich eine Waffe zur Verteidigung zu nehmen. Als Lauriam den Gefangenen aufhob, missbrauchte der Jüngere das Vertrauen der Schwingen und ließ ein Messer aus dem Ärmel seines losen Hemdes fallen und wollte es in Lauriam offene Seite rammen. Der ältere Gefangene merkte dies tatsächlich und griff daraufhin den Jüngling an. Vitaya...

Sonntag, 3. Februar 2019, 14:41

Forenbeitrag von: »Pseudo«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

"Wir werden ihn wie zuvor gesagt mitnehmen. Unsere Bemühungen hier bleiben andernfalls nutzlos. Das Ziel war es ja auch in erster Linie die Gefangenen mitnehmen zu können, damit niemand der nachkommt ihm ein Messer an die Kehle setzen kann.", erklärte Lauriam, woraufhin sie gemeinsam sich um den Abtransport kümmerten. Schließlich erreichten sie auch die vierte Ebene auf der es zwei weitere Gefangene gab. Hier machte sich Vitaya direkt daran, das Schloss wieder zu knacken und es ging dieses Mal d...

Samstag, 2. Februar 2019, 15:31

Forenbeitrag von: »Pseudo«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Ein lautes Geräusch ertönte und Lauriam wurde hörbar unruhig. Vitaya war ganz versunken in der Behandlung,daher schenkte sie dem nicht keine Beachtung und versorgte die Wunden weiter. "Puh... Fehlalarm... Vitaya, bist du gleich so weit?" Die Blondine nickte. "Ja, nur noch ein kurzer Moment. Was machen wir jetzt dann mit ihm? Hier liegenlassen? Auf den Gang legen?" Kurz daraufhin hatte sie die medizinischen Notmaßnahmen abgeschlossen gehabt. Sie sah nun den finsteren Agenten fragend an. Brandon k...

Freitag, 1. Februar 2019, 17:19

Forenbeitrag von: »Pseudo«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Brandon hörte die Schwer angepisste Korina: "Hey, was ist aus dem 'Niemanden Töten' geworden?" Doch es antwortete nur Deshlar mit seiner Stimme: "Das Versprechen habe ich nicht gegeben!" Trotzig kämpfte Affenmensch weiter. Wer kontrollierte diesen Körper gerade? Weiterhin redeten auch Noire und Rouge auf Brandon ein: "Brandon, deine Kräfte können wir in der letzten Ebene gebrachen, aber nicht hier in einem engen Raum. Lass dir was anderes einfallen!" "Das klingt doch mal nach einen Plan Noire me...

Donnerstag, 31. Januar 2019, 16:38

Forenbeitrag von: »Pseudo«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Die Reaktionen auf Brandons waghalsige Aktion reichten von wüster Beschimpfung, über den Fingerzeig bis hin zu Faszination. Korina und Rouge eilten dem Affenmenschen hinterher, aber eher weniger aus Inspiration, sondern um den haarigen Spinner vor dem Tod zu bewahren. Dieser wiederum musste feststellen, dass das wirklich viele Gegner waren, so vereiste er die Treppe in zur fünften Etage, um zumindest nicht von unten mehr Gegner zu erwarten. Rücksichtslos ließ er sein Schwert und damit die Winde ...

Mittwoch, 30. Januar 2019, 20:56

Forenbeitrag von: »Pseudo«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Die ersten Reaktionen von Korina und Amen auf ihren humanistischen Vorstoß fielen nicht gut postiv aus: "Wir können ihm wohl erst richtig helfen, wenn wir alle befreien können. Los, weiter." und "Ich denke nicht, dass wir Zeit haben, alle sofort zu retten" Doch dann brachte Lauriam ein valides Argument und er schlug vor, dass Vitaya und er nach hinten absicherten und sich um die Gefangenen kümmerten. Nachdem auch Rouge ihr grundsätzliches Okay gegeben hatte und damit die zwei größten Autoritäten...

Mittwoch, 30. Januar 2019, 17:41

Forenbeitrag von: »Pseudo«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Brandon sah auch wie Noire über dem Abgrund hing, doch der ehemalige Ritter war zu weit entfernt, um ihr zu helfen - er konnte nur seinen Eisfaust-Salven beenden, um nicht ausversehen die Katzenlady mit den Geschossen zu treffen - dann wäre sie nämlich gestürzt und grausam aufgespießt worden. Und das so kurz vor der Wiedervereinigung ihrer Familien! Danach fuhr Brandon mit fort, was er pausiert hatte. Besonders lange würde er das nicht mehr durchziehen, er wollte seine Energie schließlich gut ei...

Dienstag, 29. Januar 2019, 21:38

Forenbeitrag von: »Pseudo«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Lauriam bot der leider auch ins Kampfgeschehen verwickelten Vitaya an, ihr einen Knüppel aus Dunkelmagie zu formen, doch diese winkte ab: "Ich hab ein paar Waffen und ich glaube, es ist besser, wenn du deine Magie nicht aufwendest für etwas, das nicht unbedingt sein muss." Außerdem hatte sie immernoch Hilfsmittel wie ihre Beine, mit denen sie eben einen eine Wache mit einem Fußfeger auf den Boden holte und einem Tritt gegen den Kopf erstmal die Lichter ausblies. Im Übrigen waren noch einzelne kü...

Montag, 28. Januar 2019, 21:37

Forenbeitrag von: »Pseudo«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Auf der nächsten Ebene erwartete die Truppe ein weiteres Empfangskommitee mit dem sich Leo direkt zu messen begang. Vitaya selbst sah es äußerst kritisch, dass Amen und vor allem Leo so kurz nach diesen folgenreichen Kämpfen bei Melsens Villa direkt auch bei dieser Mission mitmischten, aber es war ihnen wohl kaum auszureden, vor allem nicht Leo, schließlich ging es um Blanc! Es half nix, auch Vitaya wurde in die Kampfhandlungen verwicktelt, sie wusste noch nicht, wie sie die Situation handlen so...

Montag, 28. Januar 2019, 18:56

Forenbeitrag von: »Pseudo«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Brandon war relativ weit vorne, aber Rhord und Séamus übernahmen die meiste Arbeit. Mit Schild und Bein warfen sie etliche Feinde um, Brandon musste aufpassen, niemanden zu zertretren, doch als er es einmal nicht verhindern konnte, auf einen mit seiner beachtlichen Masse zu treten, woraufhin der am Boden liegende stöhnte, bemerkte er nur kurz schelmisch: "Wo ist denn die Körperspannung aufm Bauch?" Der Affenmensch könnte Feinde mit einem Windstoß der Windmühlenbiesterklaue wegschleudern, fürchte...

Sonntag, 27. Januar 2019, 20:45

Forenbeitrag von: »Pseudo«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Für Brandon trat der der Super GAU ein, gerade, als er sein Pferd gesattelt hatte und auf dem Weg war, das Lager zu verlassen, begegnete er einem Wolfswandler, der aufgrund seiner Rüstung keinesfalls Schattenwolf sein konnte, sondern im Umkehrschluss einer dieser Pegasusritter sein musste. Sein Gesicht begann sich verschreckt zu verzerren, doch der Affenmensch rief sich schnell ins Gedächtnis, dass er sich nichts anmerken lassen sollte. Unnatürlich schnell zwang er seine Gesichtsmuskeln sich zu ...

Freitag, 25. Januar 2019, 18:32

Forenbeitrag von: »Pseudo«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Zum Ende der Besprechung hin fragte Noire: "Ich werde mal nach Leo sehen... Wer mitkommen möchte?" Daraufhin erklärte Vitaya: "Ich war kurz vor der Besprechung schon bei ihm ... sonst wäre ich gerne mitgekommen." Die Blondine konnte das Gefühl der Verantwortung an seinem Zustand und die Frustration darüber nicht so recht verbergen. Mit jedem Tag sank die Chance zu überleben und die Besorgnis stieg an. Es bedurfte definitiv einer Entspannung, daher machte sie sich zu den Bädern auf. Die Temperatu...

Montag, 21. Januar 2019, 18:23

Forenbeitrag von: »Pseudo«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Korina hatte sich eine ganz schön große Geschichte gesponnen, um sich die Unterstützung des Pegasusritter zu sichern. Hoffentlich hielt die Lüge auch den Nachfragen stand - im Prinzip wäre es ihm egal, wenn nur sie sich damit ins Verderben stürzen würde, aber würde es bekannt werden, dass sie etwas mit dem Attentat zu tun hatte und die Attentäter immer noch lebten - dann hätten sie den Telvanischen Geheimdienst am Hals und Brandon dazu noch seine ehemaligen Ordensbrüder. Das könnte höchst ungemü...

Samstag, 19. Januar 2019, 18:34

Forenbeitrag von: »Pseudo«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Was ihre Magie betrifft weiß ich von Vitaya, dass sie eine Pille hat, die ihr ermöglichte mindestens einen meiner Zauber zurückzuschicken.", erwähnte Lauriam und Vitaya nickte. "Die Reflektionspille ist dazu Fähig - für eine kurze Zeit. Im Gegenzug aber schwächt sie die eigenen Magischen Fähigkeiten stundenlang. Das macht mir kaum etwas, aber etwa dir Lauriam, würde das wohl erheblich schaden. Dauerhafte Verwendung weiterhin ist gefährlich, aufgrund der Nebenwirkungen der Pillen." Brandon erklär...

Donnerstag, 17. Januar 2019, 21:55

Forenbeitrag von: »Pseudo«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Die Schwingen hatten eine Besprechung und dabei kam das Thema "Menhit". "Wenn ihr sie jemals seht ein paar Wassertropfen wieder auftsteigen zu lassen und zu Schwertschwüngen anzusetzen, erschafft oder sucht euch sofort Schutz. Ob Thermomantie dieses Wasser verdunsten oder vereisen kann kann ich nicht sagen, aber das wäre vielleicht eine letzte Möglichkeit gegen dieses Wasser, wenn sonst nichts hilft." Die bestätigte Brandon: "Mit Thermomantie kann man etwas machen - mir ist es gelungen, ihren Re...

Dienstag, 15. Januar 2019, 20:22

Forenbeitrag von: »Pseudo«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Tage sind vergangen, aber Leo war noch immer nicht aufgewacht. Wieder einmal war Vitaya in dem Zelt des Unglücklichen Kämpfers. Sie versuchte mit all ihren medizinischen Fähigkeiten dem Schattenwolf zu helfen - doch irgendwo schien Medikamentation an seine Grenzen zu gelangen. Vor allem waren die Pillen ab einer gewissen Dosis selbst schädigend. Die Blondine fühlte sich so machtlos. Wenn ich doch nur heilende Magie beherrschen könnte ... vielleicht stündest du schon wieder auf den Beinen. Doch l...

Sonntag, 13. Januar 2019, 20:48

Forenbeitrag von: »Pseudo«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

"Aufwachen Prinzessin!", hieß es, als eine Watschen mit Schmackes und ein tritt in die Magengrube dem Affen ein unerwartet-unangenehmes Ende seines Schlummers bedeuteten. Es dauerte überhaupt erst einige Momente bis Brandon sich seine Lage vergegenwärtigte und ihm die Gefahr, in der er steckte, klar wurde. Dabei wurde er zeuge des Versuches von Rouge, ihn durch die Gegend zu schleifen, die natürlich erhebliche Probleme durch die hohe Masse des Affenmenschens dabei hatte. Um sie schnell von diese...

Montag, 7. Januar 2019, 18:39

Forenbeitrag von: »Pseudo«

Kapitel 2: Operation Weißer Wolf

Brandon musste erleben, wie der Feind seinem Stich auswich, indem dieser zurücksprang. Doch das war leider nicht alles, denn er jagte Brandon einen Eisstachel in den Arm. Schmerzerfüllt schrie er auf und wicht zurück. Er wich voller Schmerzen zurück, aber dabei rutschte er auf einem abgefallenen Eisstück seines eigenen Panzers aus. Zum Glück war in dem Sandstein Gang keine Große Gefahr dabei zu erwarten, doch wider Erwarten fiel er einfach durch die Zellentür und stürzte und rumpelte irgendetwas...